Schulentscheid des Spanisch-Vorlesewettbewerbs „Leo Leo – ¿qué lees?“ 

Der Vorlesewettbewerb „Leo Leo – ¿qué lees?“ wurde von den sächsischen Spanisch-Fachberaterinnen und -beratern nach hessischem Vorbild initiiert und findet nun erstmals in Sachsen statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 und 7 konnten im Rahmen des Spanisch-Unterrichts freiwillig daran teilnehmen. Wer sich im Klassenentscheid durchsetzen konnte, durfte nun endlich gegen die besten der Jahrgangsstufe antreten.

Die coronabedingt nur mäßig gefüllte Aula des Gymnasiums Tolkewitz diente als Austragungsort. Insgesamt traten 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegeneinander an. 

 

Für den Schulentscheid mussten mehrere Texte vorbereitet werden, die dann per Losverfahren den einzelnen Klassenstufen zugeordnet wurden. Alle Teilnehmenden waren sehr gut vorbereitet, sodass es die Jury nicht leicht hatte, einen Gewinner zu küren. Unterstützt wurde sie dabei von der Schülerin Anouk, die über muttersprachliche Spanisch-Kompetenzen verfügt und der Jury mit Rat und Tat zur Seite stand. 

Zum Landesentscheid nach Leipzig im Juni fahren die Schülerin Marlene für die Klassenstufe 6 sowie Niklas für die Klassenstufe 7. Zudem wird die Schülerin Celia (Kl. 6) für unsere Schule für die Muttersprachler ins Rennen gehen – zusätzlich zum fremdsprachlichen Vorlesewettbewerb gab es auch die Möglichkeit, Leserinnen und Leser ins Rennen zu schicken, die über muttersprachliche Kompetenz verfügen. 

Die Spanischlehrerinnen und -lehrer des Gymnasiums Dresden-Tolkewitz sowie die ganze Schule wünschen allen Gewinnerinnen und Gewinnern in der nächsten Runde viel Erfolg. 

Herr Hausmann

Förderer und Mit-Macher gesucht!

Wir freuen uns jederzeit über finanzielle und ideelle Unterstützung!

Bitte senden Sie uns eine e-mail.

foerderverein@gymnasium-tolkewitz.de